Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU
Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU
CDU Kreisverband Duisburg
CDU Kreisverband Duisburg
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum
 






CDU Deutschland
Zur CDU-Deutschland


CDU NRW
Zur CDU-NRW

F&uumlr Sie im Landtag: Petra Vogt MdL

Für Sie im Landtag:
Petra Vogt MdL

Die Presse


Mahlberg: Oberbürgermeister hat leider Recht

Die gespielte Empörung des SPD-Fraktionsvorsitzenden Mettler stelle nun wirklich den Gipfel der Scheinheiligkeit und Heuchelei dar, so der Kreisparteivorsitzende der Duisburger CDU, Thomas Mahlberg. Mettler hatte bekanntlich die Aussage des Oberbürgermeisters in Abrede gestellt, dass SPD-Mitglieder in den Spitzen von Verwaltung und städtischen Gesellschaften deutlich überrepräsentiert seien. Thomas Mahlberg: „Es ist einfach unglaublich, mit welcher Unverfrorenheit die SPD von dieser Tatsache ablenken möchte. Ich war selbst bei der Erkenntnis bestürzt, mit welcher Konsequenz die SPD in der Vergangenheit die Stadt und ihre Gesellschaften ihren Parteiinteressen untergeordnet hat.“ Er erinnert daran, dass im Herbst 2004 fast sämtliche Vorstände, Geschäftsführer und Werkleiter der Duisburger Gesellschaften und Eigenbetriebe der SPD angehörten. Egal ob man die Führung der Stadtwerke betrachte, deren drei Vorstandsposten mit den Sozialdemokraten Steckert, Dr. Baer und Siewior besetzt waren oder die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gebag, deren Vorstand ebenfalls aus drei Sozis – nämlich Cremer, Unnebrink und Dressler bestand. Das Gleiche gelte auch für die DVG und die Duisburger Verkehrs- und Versorgungsgesellschaft mit jeweils drei Sozialdemokraten an der Spitze. Aber auch bei den kleineren Gesellschaften habe die SPD strikt nur ihre eigenen Mitglieder eingesetzt, so Mahlberg weiter. Auch hier ließe sich bei Bedarf die Liste endlos fortsetzen. Der Kreisvorsitzende: „Um nur einige zu nennen, will ich beispielhaft auf die Gesellschaft für Beschäftigungsförderung mit dem ehemaligen SPD-Fraktionsgeschäftsführer Scherschel, die Duisburg Marketing mit den Herren Bildau und Brandt, das Klinikum Duisburg mit Herrn Isenberg an der Spitze verweisen.“ Die damaligen großen Eigenbetriebe der Stadt, das Immobilienmanagement und die Wirtschaftsbetriebe wurden mit den Geschäftsführern Felix, Rohde und Kreitz ebenfalls von lupenreinen Sozialdemokraten geleitet. Mahlberg abschließend: “Falls Herr Mettler noch weiteren Informations- und Aufklärungsbedarf verspüren sollte, lässt sich diese Aufzählung beliebig in Bezug auf die Beigeordnenten und die Amtsleiter in der städtischen Verwaltung fortsetzen. Nur wird hierfür eine DIN A4-Seite kaum ausreichend sein.“

(27.03.2007)


CDU Fraktion Duisburg

Zur CDU Fraktion
im Rat der Stadt Duisburg


F&uumlr Sie im Bundestag: Thomas Mahlberg MdB

Für Sie im Bundestag:
Thomas Mahlberg MdB


F&uumlr Sie im Bundestag: Volker Mosblech MdB

Für Sie im Bundestag:
Volker Mosblech MdB
Ticker
Linie