Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU
Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU
CDU Kreisverband Duisburg
CDU Kreisverband Duisburg
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum
 






CDU Deutschland
Zur CDU-Deutschland


CDU NRW
Zur CDU-NRW

F&uumlr Sie im Landtag: Petra Vogt MdL

Für Sie im Landtag:
Petra Vogt MdL

Die Presse


Peter Ibe: Die vertrauliche Geburt soll die Situation von ungewollt Schwangeren und der Kinder verbessern.

Nach einem Gesetzentwurf der Bundesregierung sollen verzweifelte Mütter ihre Babys in Zukunft unter Pseudonym zur Welt bringen dürfen - ohne dabei auf ärztliche Hilfe zu verzichten. Das Kind soll aber mit 16 Jahren erfahren können, wer seine leibliche Mutter ist. So steht es in einem Positionspaper des Bundesfamilienministeriums. Ein entsprechendes Gesetz wird folgen. "Diese neue Regelung soll den Wunsch der Mutter nach Anonymität respektieren und dem Recht des Kindes auf eine eigene Identität nachkommen", so Peter Ibe, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses im Rat der Stadt Duisburg (CDU). Das Verfahren sieht vor, dass Schwangere bei einer Beratungsstelle ein Pseudonym für sich selbst sowie einen Vornamen für das Ungeborene wählen. Diese sollen an Klinik, Krankenkasse und Standesamt weitergereicht werden. Die Beratungsstelle verwahrt einen versiegelten Umschlag mit den Daten der Mutter und übermittelt ihn zum 16. Geburtstag des Kindes an die zuständige Adoptionsvermittlungsstelle. "Damit werden die Rechte der Kinder gestärkt, denn jeder Mensch hat ein Recht auf Kenntnis seiner Herkunft", so Ibe. Die Babyklappen, in die Frauen ihre Neugeborenen unerkannt abgeben können, sind derzeit - wie auch anonyme Geburten - verboten und sind lediglich geduldet. "Ziel einer vertraulichen Geburt ist es, die für Mütter und Kinder riskanten Geburten außerhalb von medizinischen Einrichtungen so unnötig wie nur möglich und Babyklappen damit entbehrlich zu machen", sagte er.

(01.08.2012)


CDU Fraktion Duisburg

Zur CDU Fraktion
im Rat der Stadt Duisburg


F&uumlr Sie im Bundestag: Thomas Mahlberg MdB

Für Sie im Bundestag:
Thomas Mahlberg MdB


F&uumlr Sie im Bundestag: Volker Mosblech MdB

Für Sie im Bundestag:
Volker Mosblech MdB
Ticker
Linie